Kinder in La Paz
Pfarrer Neuenhofer La Paz

Kinder in La Paz

LIEBE GEMEINDE VON ST. PETER

Wieder habe ich einen  Anlass Ihnen allen zu sagen wie glücklich und stolz ich bin Ihr Pfarrer sein zu dürfen.

Es gab und gibt in meiner Zeit bei Ihnen eine Fülle von Begegnungen, von wunderbaren Ereignissen, die deutlich das Wirken des Heiligen Geistes  erkennen lassen. Wie anders ist es auch zu erklären, dass in kurzer Zeit für wirklich die Ärmsten der Armen, Kinder als Müll bezeichnet, durch uns, die kleine Gemeinde in Offenbach, eine wirklich beachtliche Hilfe für Kinder in La Paz gesammelt wurde.

Im Laufe dieses Monates werden wir weitere 55.000 €, also  insgesamt 75.000 € an Pfarrer Neuenhofer über die Aktion Sternsinger überwiesen haben. 20.000 € sind als Schnellhilfe vorab schon überwiesen worden.

Mit diesem Geld kann der Pfarrer Neuenhofer weiteren Strassenkindern Essen, Kleidung, Wohnung, Schul- und Berufsausbildung geben. Er kann mit dem von ihm gegründeten Krankenhaus nicht nur diesen Kindern sondern auch armen Menschen in La Paz medizinische Hilfe geben.

Was Medizin in Coronazeiten besonders jetzt in Südamerika bedeutet, brauche ich uns nicht auszuführen. Denken Sie nur an die Probleme der hochentwickelten Länder Italien, Spanien, England und USA u. a. mit den vielen Toten aus dem furchtbaren Virusgeschehen.

Liebe Gemeinde von St. Peter, es ist wahr, dass die Aktion CASA STAR den größten Teil unserer Hilfe beisteuert. Aber dies auch nur weil CASA STAR unsere Gemeinde schon seit ein paar Jahren im Hintergrund begleitet und durch Erfahrung an uns glaubt. An diese Gemeinde, die versucht offensiv unseren Glauben durch den Heiligen Geist, nicht nur am Sonntag, zu deklarieren, sondern versucht unseren Glauben zu leben.

Ich werde heute einen Brief an Herrn Pfarrer Neuenhofer senden in dem ich ihn bitte uns regelmässig über sein segensreiches Wirken für die Kinder zu berichten und ich hoffe Casa Star zusammen mit uns dazu zu bewegen, dass wir auch in der Zukunft Hilfe für die Kinder zur Verfügung stellen können.

Der Text des  Briefes lautet:
Lieber Herr Pfarrer Neuenhofer,

über einem Artikel in der FAZ haben wir von Ihrem segensreichen Wirken für die Strassenkinder in LA Paz erfahren. Sie geben schon seit Jahren Kindern nicht nur Essen und Trinken. Sie geben Ihnen auch eine Zukunft durch Schulbildung und eine Berufsausbildung.

Das sind für uns alles Selbstverständlichkeiten. Zwar gibt es auch in Offenbach und in anderen Teilen Deutschlands viele Kinder in Not, aber nicht diese existentiellen furchtbaren Bedingungen, wie in Teilen Südamerikas.

Wie hoffen, sehr geehrter Herr Pfarrer Neuenhofer, mit unserer Sammlung von Insgesamt 75.000 €, zusammen mit Casa Star, ein wenig zur Fortsetzung Ihrer Arbeit beitragen zu können. Es würde uns sehr freuen, wenn wir von Ihnen und den Kindern in La Paz zukünftig mehr erführen. Es würde uns helfen auch dankbarer für unseren Wohlstand zu sein.

Wir sind Ihnen sehr dankbar.
Für die Gemeinde St. Peter, Offenbach
Pfarrer Janusz Piotrowski